Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

20.05.2019SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm

Die SRH Hochschule Hamm zu Gast an der RWTH Aachen

Fünf indische Studierende des Masterstudiengangs "International Business and Engineering" der SRH Hochschule Hamm haben auf einer Exkursion an die RWTH Aachen Einblick in moderne Fertigungsverfahren erhalten. Im Rahmen ihres Seminars "Modern Materials, Modern Appliances" haben sie nicht nur die theoretischen Grundlagen zu Fertigungsprozessen kennengelernt, sondern konnten die verschiedenen neuen und hochmodernen Technologien am Aachen Center of Additive Manufacturing (ACAM)-Institut der RWTH Aachen auch live erleben.

In diesem Jahr waren zum ersten Mal Studierende der SRH Hamm am ACAM-Institut zu Gast. Der SRH Lehrbeauftragte Eckhard Neumann hatte durch seine vorherige Tätigkeit in der Industrie bereits mehrfach Kontakt zum ACAM-Institut und hat die Exkursion als perfekte Ergänzung seiner Lehrinhalte ausgewählt: "Das ACAM-Institut und die RWTH Aachen sind zwei feste Adressen, an denen man nicht vorbeikommt, wenn es um additive Fertigungsverfahren, wie zum Beispiel den 3D-Druck, geht. In Aachen bekommen die Studierenden die verschiedensten Fertigungsmöglichkeiten bestmöglich und gebündelt präsentiert."

Neben einer Vorstellung der auf dem Campus der RWTH ansässigen Forschungsinstitute haben die SRH-Studierende vor allem die unterschiedlichen Labore des ACAM-Instituts genauer betrachtet, in denen die einzelnen Maschinen auch in direkter Aktion beobachtet werden konnten: Von der Fertigung mit Kunststoffen zur Herstellung von Modellen und Anschauungsobjekten, über die Herstellung von Metallbauteilen durch eine der größten 3D-Druckanlagen der Welt, bis hin zur Funktionsoptimierung von Bauteilen durch High-Speed-Laser.

BU: v.l.: Ankit Sachdeva, Dhruvin Mangukia, Akshaysingh Pardeshi, Eckhard Neumann (SRH-Lehrbeauftragter), Siddharth Kadia, Omkar Jangam, Erik Feldbaum (Consulting Assistant ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing GmbH)

06.05.2019Fachhhochschule des Mittelstands (FHM) gGmbH

Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in der Alphabetisierung. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet ab sofort an allen Standorten Lehrgänge an

Menschen in einer Sprache zu alphabetisieren, die sie nicht verstehen und sprechen, stellt Lehrkräfte vor große Herausforderungen.
Mit der additiven Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in der Alphabetisierung (ZQ-Alpha) bietet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) eine akkreditierte Weiterbildung an, die die Lehrkräfte auf die Alphabetisierungsarbeit mit Migranten vorbereitet. Der Lehrgang wird ab sofort an allen Standorten der Hochschule angeboten.

Die additive Zusatzqualifizierung Alphabetisierung (ZQ-Alpha) stellt eine wichitge Ergänzung neben der Tätigkeit als Integrationskurslehrkraft dar. Sie bildet Dozierende aus, die nicht nur die Sprache vermitteln, sondern auch das Lesen und Schreiben. Als eine von 18 vom Bundesamt  für Migration und Flüchtlinge (BAMF) akkreditierten Instutitionen bietet die FHM diese Weiterbildung ab sofort an all ihren Standorten (Bamberg, Berlin, Bielefeld, Hannover, Köln, München, Pulheim, Rostock, Schwerin) an. 

Die ZQ-Alpha-Weiterbildung vermittelt praxisorientierte Kenntnisse und Methodenwissen für den Umgang mit erwachsenen Analphabeten und deren spezifischen Lernschwierigkeiten in Integrationskursen. Die Inhalte der Zusatzqualifizierung zielen darauf ab, Lehrkräfte mit den aktuellen fachlichen und methodischen Aspekten der Alphabetisierung in Deutsch als Zweitsprache vertraut zu machen bzw. auf die Unterrichtstätigkeit in Alphabetisierungskursen vorzubereiten. Im Mittelpunkt stehen hier die Vermittlung mündlicher Deutschkenntnisse ohne Schrift sowie die Unterstützung des Schriftspracherwerbs primärer und funktionaler Analphabeten. Die inhaltliche und didaktische Konzeption entspricht den Maßgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und ist von diesem zertifiziert. 

Die nächsten Kurse starten am 24. Mai in Berlin, am 14. Juni in Pulheim, am 5. Juli in München. Anmeldungen für die Standorte Bamberg, Bielefeld, Köln, Rostock und Schwerin werden ebenfalls gerne entgegengenommen.

 

Weitere Infos und Anmeldung:

Ansprechpartner: Sophia Cuesta B.Sc.

E-Mail: zqalpha@fh-mittelstand.de

Dauer der Weiterbildung: 80 Unterrichtseinheiten in Präsenz (Wochenende Fr. und Sa.)

Informationen und Anmeldungen unter www.fh-mittelstand.de/zqalpha

26.04.2019SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm

Psychologie-Studiengang der SRH beschäftigt sich mit innovativem Meeting-Konzept

Seit dem 11.04.2019 gibt es an der SRH Hamm im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie (A&O Psychologie) die Möglichkeit Absprachen auch bei einem Spaziergang zu erledigen. „Gute Ideen und kreatives Denken sind nicht an einen Besprechungstisch gebunden.“ sagt Prof. Dr. Krauss, Studiengangsleiterin des neuen Studienganges A&O Psychologie. Wenn es sich anbietet haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, Projektgespräche oder Rücksprachen an der frischen Luft zu führen. Statt Notizblock und Stift helfen digitale Medien beim Festhalten der Ideen oder To Do´s. „Wir müssen mit der Zeit gehen. Neue Medien und neue Formen der Arbeit sind keine Fantasie mehr. Als A&O Psychologen unterstützen wir nicht nur andere Unternehmen die richtigen Arbeitsweisen zu finden, sondern gehen selbst innovativ voran. Das fördert Kreativität und erhält Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit“, so die Expertin.

Dass ein Spaziergang Bewegung, Orts- und Perspektivwechsel bedeutet liegt auf der Hand, dass sich diese „Walking-Meetings“ aber zusätzlich positiv auf die Produktivität auswirken können, zeigen bereits einige Forschungsarbeiten.  Die Studierenden der A&O Psychologie beschäftigen sich folglich nicht nur mit Forschungsergebnissen, sondern sie erleben in der SRH eine „New Work“ Kultur, deren Bewertung und Konsequenzen sie hautnah miterleben können.
www.fh-hamm.de


Kontakt: Meike Lauterjung, meike.lauterjung@srh.de

 

 

15.04.2019Wilhelm Büchner Hochschule

Wissenschaftsforum der Wilhelm Büchner Hochschule

Call for Papers: Nachhaltigkeit an Fernhochschulen - Bildung für nachhaltige Entwicklung in der akademischen Fernlehre

Das Wissenschaftsforum der Wilhelm Büchner Hochschule findet im zweijährigen Turnus statt. Im Rahmen dieser Konferenz werden aktuelle Forschungsaktivitäten und -ergebnisse vorgestellt. Gleichzeitig dient die Veranstaltung dem Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie.

Das nächste Wissenschaftsforum findet am 08. November 2019 Wissenschaftsforum der Wilhelm Büchner Hochschulestatt. Die Veranstaltung steht unter dem Leitthema „Nachhaltigkeit an Fernhochschulen“ und zielt insbesondere auf „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der akademischen Fernlehre“. Mehr

Veröffentlichung Tagungsband: Springer-Management-Reihe Corporate Social Responsibility (Hrsg. René Schmidpeter)
 

Deadline zur Einreichung von Beiträgen: 30.04.2019


Kontakt: Prof. Dr. Rainer Elsland
Professor für Energiewirtschaft und Energiesysteme
Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement

Wilhelm Büchner Hochschule
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt
     
Tel.:  +49 (0)6157-806-429
E-Mail: Rainer.Elsland@wb-fernstudium.de
www.wb-fernstudium.de

10.04.2019Verband der Privaten Hochschulen e.V.

VPH führte in Berlin Gespräche mit der Bundesministerin Karliczek MdB

Den VPH haben Prof. Dr. Peter Thuy, Prof. Klaus Hekking und Thomas Halder vertreten.
Anlass des Treffens war die Entscheidung der GWK über den Hochschulpakt am 3. Mai 2019




28.03.2019Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Neues Vorstandsteam für VPH

Die Mitglieder des Verbandes der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) haben auf der heutigen Mitgliederversammlung an der Fachhochschule Dresden einen neuen Vorstand gewählt.
Professor Dr. Peter Thuy, Dr. Harald Beschorner und Professor Dr. Marcelo da Veiga, gehören dem Vorstand weiter an.
Neu im Vorstandsteam sind: Professor Dr. Anne Dreier, Rektorin und Geschäftsführerin der FHM (Fachhochschule des Mittelstandes) und Professor Dr. Julia Sander, Kanzlerin und Geschäftsführerin der EBS Universität.
Professor Klaus Hekking, ehem. Vorstandsvorsitzender der SRH Holding und Professor Dr. Richard Merk, Geschäftsführer der Fachhochschule des Mittelstandes haben sich entschieden, aus dem Vorstand auszuscheiden. Der langjährige VPH Vorstandsvorsitzende Prof. Hekking wurde zum Ehren- Vorstandsvorsitzenden ernannt.