Das bedeutet die dritte Corona-Welle für die Finanzmärkte und ausgewählte Wirtschaftsbereiche

Northern Business School - University of Applied Sciences

Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts, hatte am 11. März 2021 verlauten lassen, dass die dritte Welle des Coronavirus, kurz COVID-19, gestartet sei. Prof. Dr. Carl Heinz Daube, Prorektor Forschung und Professor für Finanzierung an der NBS Northern Business School – University of Applied Sciences in Hamburg, setzt sich in seiner jüngsten Publikation mit den Folgen der dritten Welle für die Finanzmärkte und weitere ausgewählte Wirtschaftsbereiche auseinander.

Die Pandemie, hervorgerufen durch COVID-19, hat seit Anfang 2020 die ganze Welt erfasst. Das tatsächliche Ausmaß der dadurch verursachten wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen sind noch nicht abschätzbar. In seinem Working-Paper unternimmt Prof. Dr. Daube ein Versuch, die Infektionszahlen der Entwicklung an den Finanzmärkten und der Realwirtschaft gegenüberzustellen und zu analysieren, wo es bereits zu massiven Auswirkungen gekommen ist und wo diese mit zeitlicher Verzögerung noch kommen könnten.

Die Publikation veröffentlichte Prof. Dr. Daube im Rahmen seiner Tätigkeit am IUCF Institut für Unternehmensrechnung, Controlling und Finanzmanagement an der NBS Hochschule. Das gesamte Paper steht Ihnen auf der Online-Publikationsplattform EconStor, einem Angebot der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, zum Download zur Verfügung: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/232979/1/Dritte-Welle-Covid-19-Auswirkung-auf-Finanzm%C3%A4rkte-und-Wirtschaft.pdf

Für Rückfragen erreichen Sie den Autor unter daube@nbs.de.

Die NBS Northern Business School – University of Applied Sciences ist eine staatlich aerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungs-begleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören die Studiengänge Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

Ihr Ansprechpartner für die Pressearbeit an der NBS Hochschule ist Frau Kathrin Markus (markus@nbs.de). Sie finden den Pressedienst der NBS mit allen Fachthemen, die unsere Wissenschaftler abdecken, unter www.nbs.de/die-nbs/presse/expertendienst.

https://www.nbs.de/die-nbs/aktuelles/news/details/news/das-bedeutet-die-dritte-corona-welle-fuer-die-finanzmaerkte-und-ausgewaehlte-wirtschaftsbereiche/