PFH Private Hochschule Göttingen: 170 Erstsemester beginnen Studium

PFH Private Hochschule Göttingen

170 Erstsemester haben am Montag ihr Studium an der PFH Privaten Hochschule Göttingen aufgenommen. Die Lehre wird im Wintersemester klassisch in Präsenz, aber verbunden mit hybriden Anteilen umgesetzt. So soll das Kohorten-Prinzip angewendet werden. Dies sei unproblematisch, da die PFH anders als andere Hochschulen deutlich kleinere Gruppen habe, erklärte Hochschulpräsident Frank Albe. Durch das Kohortenprinzip soll der Kontakt zu anderen Studiengängen sowie anderen Semestern so stark wie möglich minimiert werden. Den einzelnen Studiengängen stehen somit für das Semester jeweils feste Räume mit festen Sitzplätzen zur Verfügung. Zudem werden die Lehrveranstaltungen parallel im Live-Stream übertragen, damit auch Studierende daran teilnehmen können, denen es sonst gesundheitlich nicht möglich wäre.