Vielfältigkeit an der NBS: offene Türen für Dozenten mit Handicap

Northern Business School - University of Applied Sciences

An der NBS ist Dr. Carsten Dethlefs einer von vielen – im positiven Sinne. Er ist einer der fachlich exzellent ausgebildeten, praxisversierten Lehrbeauftragten der privaten Hochschule in Hamburg. Eine seiner besonderen Eigenschaften ist physischer Natur: Dr. Dethlefs ist seit dem vierten Lebensjahr blind. Der folgende Artikel veranschaulicht, warum es in Deutschland nicht selbstverständlich ist, dass Menschen mit Handicap im Arbeitsleben auf offene Türen treffen, so wie es an der NBS Hochschule der Fall ist.

Verantwortlich für den Verlust seines Augenlichts war ein gutartiger Gehirntumor, der den Sehnerv des damals vierjährigen Jungen aus Heide in Schleswig-Holstein zerstörte. Für seinen weiteren Werdegang war diese beachtliche Einschränkung zunächst kein Hindernis: Mit der Unterstützung teils sehr engagierter Lehrkräfte durchlief Dethlefs seine Schullaufbahn bis zum Abitur, um im Anschluss Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Westküste in Heide zu studieren. Im Anschluss begab er sich, wie alle seine Kommiliton:innen, auf Arbeitsplatzsuche, was sich jedoch als überaus frustrierend herausstellte: Sämtliche Arbeitgeber:innen lehnten seine Bewerbung ab, trotz des umfangreichen Angebots der Agentur für Arbeit für die behindertengerechte Ausstattung von Arbeitsplätzen. In Konsequenz entschied sich Dethlefs für die Fortsetzung seiner akademischen Laufbahn mit einem Fernstudium der Volkwirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen und später mit der Promotion an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Sein Promotions-Thema: "Eine Analyse der sozialen Gerechtigkeit in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Orientierung an der Theorie der Gerechtigkeit von John Rawls". Trotz des augenscheinlichen Selbstbezuges der Thematik stand die Erarbeitung marktwirtschaftlicher Lösungsansätze im Fokus seiner Ausführungen. Dies ist bezeichnend für die Haltung gegenüber Menschen mit Handicap, die Dethlefs von der Gesellschaft fordert: "Die Sozialverbände betrachten uns als Objekte der sozialen Gerechtigkeit, nicht als Subjekte", sagte er in einem Interview mit der FAZ. Ihm geht es dabei u. a. um die Anerkennung der wirtschaftlichen Relevanz der Zielgruppe, der er angehört. Apple, so der Wissenschaftler, habe diese Chance bereits erkannt und mit dem iPhone ein Smartphone auf dem Markt, das in seinen Funktionalitäten sehr gut auf die Bedienung durch blinde Menschen ausgelegt sei.

Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren Tätigkeiten innerhalb der Konrad-Adenauer-Stiftung, an der Fachhochschule Kiel, im Landesministerium der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) sowie die freiberufliche Tätigkeit als Coach und Berater. Neben seiner Dozententätigkeit an der NBS Hochschule lehrt er seit 2017 an seiner Alma Mater, der FH Westküste in Heide, und zwar das Modul "Menschen mit Behinderung als Zielgruppe". An der NBS lehrt er seit dem Sommersemester 2021 "Brandmanagement" im Schwerpunkt Marketingmanagement des Studiengangs Betriebswirtschaft (B.A.) und seit dem aktuellen Wintersemester 2021 auch "International Human Resource and Diversity Management" im Schwerpunkt International Management des selbigen Studienganges.

Im Gespräch mit der NBS betonte Carsten Dethlefs, wie angenehm und bestätigend er die positive Reaktion der Hochschule auf seine Bewerbung fand, die er auf Empfehlung eines Freundes entsendet hatte. "Bei der NBS habe ich offene Türen eingetreten, das fand ich total klasse!" Man merkt Herrn Dethlefs den Enthusiasmus an, mit der er Dinge angeht und sich für Sachen einsetzt, die ihm am Herzen liegen. So berichtete er in einem Blogbeitrag vom 17. September 2021 auf seiner Website unter der Überschrift "Show must go on" über seine aktuelle Lehrtätigkeit. Darin: "Ich bin daher sehr stolz und froh, dass ich auch wieder in diesem Semester zusammen mit meiner langjährigen Assistentin Susanne Junge viele junge, wissensdurstige, kluge und motivierte Studierende in den Fächern 'Brandmanagement' und erstmals auch im Bereich 'Diversity Management' an der Northern Business School (NBS) in Hamburg unterrichten darf."

Die Freude beruht auf Gegenseitigkeit: Auch die Hochschulleitung ist froh, Carsten Dethlefs als Teil des Teams zu wissen. Der Aspekt der Chancengleichheit gehört seit jeher zum Leitbild der Hochschule und wird dementsprechend auch gelebt. In diesem Sinne danken wir ihm an dieser Stelle für seinen Arbeitseinsatz und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Die NBS Northern Business School – University of Applied Sciences ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungsbegleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören die Studiengänge Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

Ihr Ansprechpartner für die Pressearbeit an der NBS Hochschule ist Frau Kathrin Markus (markus@nbs.de). Sie finden den Pressedienst der NBS mit allen Fachthemen, die unsere Wissenschaftler abdecken, unter www.nbs.de/die-nbs/presse/expertendienst.

https://www.nbs.de/die-nbs/aktuelles/news/details/news/vielfaeltigkeit-an-der-nbs-offene-tueren-fuer-dozenten-mit-handicap/